Zigeuner Orakel

Russischen Zigeuner Orakel
Gypsy-Deck

Russisches Zigeuner Tarot

Das Zigeunerdeck hat die Macht Ihr Schicksal vorherzusagen.

Die Schöpfung dieses einzigartigen Tarots wurde von der Autorin Svetlana Alexandrovna Touchkoff beschrieben (La Baraja Gitana; dt. Das Zigeunerdeck). Dieses Deck wird von einem 203 seitigen Buch begleitet, in dem gut erklärt wird, wie dieses Orakel benutzt wird mit Deutungen für jede Karte. Es erklärt auch die Herkunft des Decks, etc.

Das russische Zigeunerdeck stammt aus dem alten Russland des 19. Jahrhunderts und wurde von russischen Zigeunern verwendet, die sehr berühmt waren, wenn es um die Vorhersage der Zukunft ging. Die Zigeuner gruppierten sich jeden Tag um das Feuer herum und benutzten dieses Deck, um wahrzusagen und den Zigeunern der Familie zu helfen ihre Probleme zu lösen und die Zügel Ihres Schicksals in die Hand zu nehmen.

Das russische zigeunertarot von Svetlana Alexandrovna besteht aus 25 Karten, die in Form eines Puzzles 50 Figuren ergeben, mit 4 verschiedenen Bedeutungen, wobei jede von der Position, in der sich die Karte befindet, abhängt. Sie werden in einen 5x5 Block gelegt, wobei die Karten ringsherum so ausgerichtet werden, dass sie Bilder ergeben. Des Weiteren wird jedes Bild entsprechend der in der Karte angegeben Richtung gedeutet. Außerdem wird jedem Bild ein Zeitrahmen gegeben.

Die Designs sind mit dem Christentum und der Natur verbunden und sie beziehen sich auf die kulturelle Tradition der Zigeuner. Die Karten sind in vollen Farben im russischen Palekh Stil illustriert. Die Bilder der Karten sind Symbole genau wie bei dem Lenormand. Obwohl das russische Zigeuner Deck mehr Bilder bietet, haben viele von Ihnen die gleichen Symbole, die im System Lenormand genutzt werden (das heißt, Anker, Mäuse, Herz, etc.)

Das Zigeunerdeck hat die mystische Macht, die Geschehnisse, die passieren werden, vorherzusehen und die ungünstigen oder günstigen Umstände anzudeuten. Es hat viel Energie und enthüllt unser spirituelles Potenzial und unsere psychische Macht.

Facebook
Twitter
Google+